Vortrag Not- und Katastrophenfunk



 

Vortrag Notfunk

18.02.2015 - 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Am 18.02.2015, beim OV-Abend H35, hielt DG2OAQ, Ingo Maentel aus dem Ortsverband H57 Rinteln einen Fachvortrag über den Themenkomplex  "Amateurfunk als Notfunk- Einsatzlagen, Ist-Zustand, Aufgaben, Befugnisse und Erwartungen an Funkamateure im Katastrophenfall".


Ingo ist Notfunkreferent im DARC und Multiplikator für Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Information und Kommunikation, insbesondere in seinem Heimat- Landkreis Schaumburg.

 

 

 

 

 

 


Besonders an der Beispiellage "langanhaltender flächendeckender Stromausfall"  verdeutlichte Ingo dessen vielfältige ernste Folgen und die zum Teil ungeahnten, beiseite geschobenen oder zensierten enormen Schwierigkeiten, die sich für die Bevölkerung und besonders auch für die BOS daraus ergeben würden.

Ingo legte allen, die es noch nicht kennen, dazu als als Lektüre das Buch "Blackout"  nahe, das sich mit diesem speziellen Katastrophenfall befasst, fachlich sehr detailliert und überzeugend ist, sich jedoch nicht langweilig  liest, weil es eine aktuelle Bedrohung (Terror-Angriff mittels Internet) als Ausgangspunkt des Szenarios annimmt.

Zwei Funkamateure aus dem OV H35 Steinhuder Meer (DF3OW, DL2GC) haben sich bereits  als freiwillige Helfer des Katastrophenschutzes (Funkamateure im Fernmeldedienst) für den Aktions-Bereich der Integrierten Regionalleitstelle Schaumburg-Nienburg gemeldet und wurden von Ingo mit Dienstausweisen und Unterlagen ausgestattet.

Nochmals vielen Dank, Ingo.
73 de fritz df3ow

Zurück