Wartungsarbeiten DB0STM und Neugier

Anfang September standen Wartungsarbeiten bei unserem Relais DB0STM auf der Halde des Kalibergwerk Sigmundshall in Wunstorf Bokeloh. Kontrolle der verbauten Hardware wie der Funktechnik und der unabhängigen Stromversorgung stand dem Plan.

Dank der freundlichen Bereitschaft und Unterstützung der Belegschaft des nunmehr stillgelegten Kalibergwerks, machten sich Carsten, DL7CG, Andre, DG2OAJ und Thomas (Luni), DG1OBQ am Morgen auf die Halde. Nach rund einem Jahr musste der Zustand der Anlage kontrolliert und gegebenenfalls gereinigt werden. Nachdem das Solarpanel trotz der Witterung auf dem Kaliberg nach über einem Jahr frei von Verschmutzung war, wurde das Panel gereinigt. Das Innere wies keine nennenswerte Verunreinigung auf, daher konnte mit der Kontrolle der Elektronik fortgefahren werden. Nach Messung der zwölf verbauten Akkus stand fest, dass sich nach einem Jahr alle Stromspeicher in einen guten Zustand befanden.


Allerding gab es auch einen kleinen Rückschlag, der aber hoffentlich in kurzer Umbauphase in der heimischen Werkstatt von Andre behoben werden kann. Beim Generator für das vertikale Windrad nagte die Witterungsbedingen in luftiger Höhe. Alles Gehäuseschrauben wiesen Korrosion auf und werden nunmehr gegen Schrauben und Muttern aus Edelstahl ausgetauscht. Daher wird kurzfristig ein weiterer Einsatz nötig sein.

Ferner waren wir auch neugierig, wie unser neuer „Nachbar“ auf der Halde die Aussendung von Meerradio umgesetzt hat. Das nutzten wir natürlich und schauten uns die Sendeeinrichtung genauer an.